Sommerausstellung // Atterseehalle

DatumInhaltÖffnungszeiten
14. JuliVERNISSAGE - Marianne Vlaschitsab 19:00 Uhr
15. Juli - 18. AugustAusstellung geöffnetMo - Fr 17:00 - 20:00 Uhr
Sa + So 10:00-12:00 Uhr und 17:00-20:00 Uhr
18. AugustFINISSAGE - Marianne Vlaschits im Gesprächab 19:00 Uhr

Die Wiener Künstlerin Marianne Vlaschits interessiert sich für traditionell männlich dominierte Felder wie Science Fiction und die Eroberung des Weltraumes. Mit ihrer Arbeit dringt sie in diese Männerdomänen ein, kapert deren Methoden und Ästhetik, erkämpft sich dadurch Platz für Frauen* und alle, die der hegemonialen Männlichkeit nicht entsprechen.

Mithilfe utopischer Gesellschaftsmodelle aus der feministischen Sci-Fi Literatur erschafft Marianne Vlaschits eine eigene Mythologie der Zukunft, um eine Gegenposition zu den rechtskonservativen Zukunftsmodellen der im Silicon Valley verbreiteten Dark-Enlightenment-Bewegung zu etablieren.

Die Erforschung und Besiedelung des Weltraumes steht für den Wunsch nach einer gerechteren Gesellschaft, in der es genügend Platz und Ressourcen für alle gibt und die Frage, wie sich deren gerechte Verteilung auf unser Leben auswirken könnte. Wie müsste eine interplanetare Gesellschaft beschaffen sein, damit die repressiven Verhältnisse des Kapitalismus nicht reproduziert werden, unter denen die Menschheit heute leidet? Und wie kann die menschliche Expansion in den Weltraum unsere Gesellschaft verändern?

Seit ihrer Ausstellung „A Disturbance Traveling Through A Medium“ (2016) arbeitet Vlaschits wiederholt mit der Figur „Ellen“, die mittlerweile zu der neutralen L.N. geworden ist. L.N. ist Kapitänin des fiktiven Raumschiffes „Athana“, welches die Galaxie in einer fernen Zukunft erkundet. Die Reise von “Athana“ und „L.N.“ sind die narrativen Fixpunkte, um welche die im Sommer zu sehende Ausstellung von Marianne Vlaschits in der Kunsthalle Attersee kreist.

Marianne Vlaschits (*1983, Wien) studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien und der Slade School of Arts in London. Marianne Vlaschits lebt und arbeitet in Wien und wird vertreten von der Galerie Nathalie Halgand.

www.mariannevlaschits.com