PERSPEKTIVEN // ATTERSEE – DAS KUNSTFESTIVAL

NEUE PERSPEKTIVEN FÜR ATTERSEE, TEIL 7

Jeder Zeit ihre Zeichen und ihren künstlerischen Response – Veränderungen als Chance, Denkansätze mittels Kunst und Design ansprechen und aufzeigen.

Nach 2016, einem Jahr geprägt von starkem politischen, wie gesellschaftlichen Wandel, mit einem Vormarsch populistischer Tendenzen ist es uns mehr und mehr Anliegen positive Zeichen von Veränderung anzudenken, zu thematisieren und vorzuleben.

Im 7. Jahr unseres Bestehens und nach einer intensiven Phase des Hinweisens auf den Status Quo, der Auseinandersetzung mit Leerständen und deren Revitalisierung, liegt 2017 das Augenmerk des Festivals nun vermehrt auf Kooperation, Synergien und dem Füllen von Räumen mit Identität.

Triptico-19

Leere Geschäftslokale werden als temporäre Spielstätten zu Kreativraum und Begegnungszone. Künstlerinnen und Künstler erschließen durch ihren zum Teil inhaltlich wie persönlichen Bezug zur Region kreative Experimentierfelder und eröffnen dadurch neue Blickwinkel. Das faszinierende Zusammenspiel von Kunstschaffenden und Publikum macht Orte unkonventionell erlebbar und setzt innovative Impulse für die Region.

Eröffnung_Perspektiven_2014-50

Mit dem Schwerpunkt auf Interdisziplinarität und dem Eröffnen neuer Blickwinkel durch die Schaffung kreativer Experimentierfelder ist das Kunstfestival seit nunmehr sechs Jahren als Plattform für junge Kunstschaffende ein wichtiger Fixpunkt in der oberösterreichischen Festivalszene.

MAX_DAVIDDB-30

PROJEKTTEAM 2017

Matthias Göttfert, Thomas Lackner,  Lukas Maul. Anna Norz, Barbara Mair, Edith Maul-Röder. Franz Maul

INTENDANZ BIS 2017

Edith Maul-Röder und Franz Maul

VERANSTALTER

Verschönerungsverein Attersee

KONTAKT

contact@perspektiven-attersee.at

Wir danken den Hausbesitzerinnen, Hausbesitzern,
Sponsorinnen und Sponsoren!